Abschalten!

1280px-Tihange_-_nuclear_power_plant

Gestern Abend hat es mal wieder gebrannt in Tihange. Der Zwischenfall ereignete sich wenige Tage nach dem erneuten Anfahren des Kraftwerksblock 2. Im Druckbehälter dieser Einheit wurden 2012 tausende Risse festgestellt. Die Liste der Störfälle in den maroden belgischen Atommeilern ist inzwischen ellenlang. 75 Km liegen zwischen den Druckwasserreaktoren aus den 70er Jahren und meiner Heimatstadt. Für die Aachener Schüler erwägen die Verantwortlichen der Stadt die Bevorratung von Jodtabletten. Im Falle einer Kernschmelze wäre Aachen bei den für gewöhnlich vorherrschenden Westwind-Wetterlagen Teil des „langfristig unbewohnbaren Gebiets“:Tihange_01

Wie lange wollen wir uns diese Scheiße noch bieten lassen? Der Betreiber Electrabel, der zum börsennotierten Konzern Engie gehört, spielt mit unserem Leben. Und das Riesenarschloch, das diesen Mist zum Wohle seiner Aktionäre zu verantworten hat, heißt Gérard Mestrallet:1280px-Gérard_Mestrallet

Die Verlängerung der Laufzeit bis 2025 ist absolut unverantwortlich. Die Blöcke von Tihange und Doel müssen abgeschaltet werden. Jetzt sofort!

Note to self: Der Tag des Baumes – Erfolg auf der ganzen Linie. Musik: Deafheaven, Joanna Newsom, Enahre, Adele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.