Roof truss and shrink wrap…

Rechtzeitig zum angekündigten Hochsommerwochenende ist unser Dachstuhl fertig geworden. Es tut gut das frische Holz und das von einer Folie geschütze und damit dichte Dach zu sehen. Betrachtet man vergleichend die Stärke der alten und neuen Sparren und Masse an ursprünglich verbautem Isoliermaterial, dann ist man richtig froh, dass man mit dem Einbringen der neuen Isolierung nichts zu tun hat.

DStuhl2

DStuhl

Leider werden bis zum Einbau der Fenster und Türen in die Gaupen (sehr merkwürdiges Wort, schon beim Sprechen, beim Schreiben dann erst recht) noch einige Wochen ins Land gehen, weshalb die leeren Öffnungen (Fensterhöhlen klingt da schön) nun mit einer zartgrünen Folie abgedeckt sind.

Gaupe

Ein schönes Nebenergebnis des Tages ist das Verschwinden unübersehbarer Mengen an Styropor in einem grauen Müllauto. Note to self: Trifft der Hammer den Finger nicht den Nagel, bekommt man einen ungefähren Eindruck davon wie hart hammerhart ist. Musik: Schweisser

0 Antworten auf „Roof truss and shrink wrap…“

  1. Hi Skidman,
    ein sehr schöner und interessanter Blog. Und damit meine ich den gesamten Blog und nicht nur diesen Beitrag!
    Schön, dass Ihr jetzt wieder einen trockenen Dachstuhl habt, sieht ja auch echt schick aus. Die Fotos sind echt gut geworden!
    Alles Gute, mach weiter so…Bis denne…Ciao Thomas!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.