SWE vs. ENG 0:2

Gesehen: 90 Minuten

Das Spiel: Kein großes Spiel. Die Engländer waren besser bei Standards und beim Kopfballspiel, brachten aber aus dem Spiel nicht viel zustande. Wesentlich schwächer als in den Spielen zuvor. Vor allem am Anfang merkte man der jungen Mannschaft ihre Nervosität an. Die Schweden agierten fleißig aber bieder und nutzen eben keine ihrer wenigen Chancen. Sie konnten nach dem Rückstand taktisch nicht adäquat reagieren und nicht noch einen drauf legen. England wurde eigentlich nicht gefordert, hat aber jetzt nach 28 Jahren wieder einmal ein Halbfinale bei einer WM erreicht und das verdient Anerkennung.

Ergebnis gerecht?: Jaja.

Mann und Depp des Spiels: Dele Ally: Beim Tor einfach riesig, bei seiner Auswechslung einfach ein Riesenarschloch.

Spruch des Spiels: „Der ging so ein bisschen in die Wolga.“ (Matthias Opdenhövel beschreibt einen Fehlschuss der Engländer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.